Floh und Professor

Andersens Märchen sind Weltliteratur. Seine unbekannteren, schrägen Kunstmärchen des Biedermeiers zeitlos. Sie können schrecklich tragisch oder herrlich absurd erzählen. Das Märchen “Der Floh und der Professor“ scheint irrwitzig und doch mit dem unverwechselbaren Blick seines Autors auf das Winzige, Unbekannte, das plötzlich typisiert, mit menschlicher Seele und menschlichem Selbstverständnis geschmückt wird. Der seltsame Begriff „Behendigkeit“ wird mehrfach in dem übersetzten deutschen Text verwendet. Ob Hans Christian Andersen ihn als Stilmittel und als Synonym für die damalige neue Mobilität der Ballonfahrt einsetzte?

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.